Praxis für Naturheilkunde

                 Heilpraktikerin Michaela Peter

Schröpfmassage

Das Schröpfen ist eine traditionelle Therapiemethode bei welcher Schröpfgläser auf die Haut aufgebracht werden. Mit einem Gummiball wird die Luft aus den Gläsern gesaugt und so ein Vakuum erzeugt.

Bei der Schöpfmassage wird als erstes der zu behandelnde Bereich eingeölt. Danach werden Schröpfgläser aufgesetzt und angesaugt. Mit sanften Bewegungen wird das Schröpfglas über die Haut bewegt. Das bewirkt eine verstärkte Durchblutung der behandelten Stelle. Verstärkte Durchblutung bedeutet zum einen, einen vermehrten Abtransport von Stoffwechselschlacken, zum anderen einen vermehrten Transport von Sauerstoff und Nährstöffen in den behandelten Bereich. Dies führt zur Muskelentspannung und Schmerzlinderung.

Die Schröpfmassage wird hauptsächlich bei Muskelverspannungen eingesetzt und ergänzt auch wunderbar eine Akupunktur oder Dorn-Therapie.


Die genannten Erkrankungen und Beschwerden stellen kein Heilversprechen oder die Garantie einer Linderung oder Verbesserung von Krankheitszuständen oder Leiden dar!